Donnerstag, 14. Dezember 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Börse Dax über 12.900 Punkte, Dow auf Rekordhoch

Börse in Frankfurt

Der Dax startet mit Gewinnen in die Woche. Der Sieg von Macron in Frankreich stützt. Das Rekordhoch von 12.921 Punkten gerät wieder in Sichtweite.

Der Dax Börsen-Chart zeigen ist mit Gewinnen in die neue Woche gestartet und hat wieder Kurs auf sein Rekordhoch von 12.921 Zählern genommen. Zuletzt notierte der Index 1,2 Prozent fester bei 12.901 Zählern. Für Rückenwind sorgten die positiven Vorgaben aus Asien und die satte Mehrheit für Präsident Macron bei den französischen Parlamentswahlen, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Einiges spricht dafür, dass der Dax Börsen-Chart zeigen der Rekordjagd des US-Leitindex Dow Jones folgt und in Kürze die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Zählern knackt.

Zu den größten Gewinnern im Dax Börsen-Chart zeigen gehörten am Montag Vormittag die Aktien von Eon Börsen-Chart zeigen, ThyssenKrupp Börsen-Chart zeigen und der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen, die jeweils zwischen 1 und 2 Prozent zulegten. Auch MDax und TecDax legten zu und erholten sich damit wieder von ihrem Rücksetzer in der Vorwoche. Der EuroStoxx Börsen-Chart zeigen gewann bis zum Nachmittag 0,8 Prozent.

Dow Jones mit neuer Bestmarke

An der Wall Street zeichnen sich nach einer holprigen Vorwoche am Montag neue Rekorde ab. Der Dow Jones Börsen-Chart zeigen legte im frühen handel um 0,3 Prozent zu auf 21.445 Punkte. Das ist eine neue Bestmarke.

Bereits in der vergangenen Woche hatte der US-Standardwerteindex zugelegt, während es an der Nasdaq Börsen-Chart zeigen nach unten gegangen war. Dabei hatten insbesondere Kursverluste bei Schwergewichten wie Apple oder Alphabet nach deren zuvor starken Lauf Sorgen über das Bewertungsniveau genährt.

Tech-Schwergewichte Apple und Amazon wieder gefragt

Für die Aktien von Apple Börsen-Chart zeigen und Alphabet Börsen-Chart zeigen ging es zum Wochenstart nun wieder nach oben. Die Aktien des Online-Händlers Amazon Börsen-Chart zeigen könnten ihre Rally vom Freitag fortsetzen. Vor dem Wochenende hatten die Papiere von der Ankündigung der Übernahme der US-Biosupermarkt-Kette Whole Foods profitiert. Die Kurse großer Einzelhändler wie Wal-Mart oder Costco waren indes eingeknickt. Anleger fürchten die Konkurrenz durch den Online-Riesen.

Der Flugzeugbauer Boeing Börsen-Chart zeigen überzeugte die Anleger mit Aufträgen auf der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. Die Papiere stiegen vorbörslich um 0,79 Prozent.

Macron-Bündnis holt absolute Mehrheit

Bei der französischen Parlamentswahl am Sonntag hatte das Parteibündnis des französischen Präsidenten Emmanuel Macron eine absolute Mehrheit in der Nationalversammlung gewonnen. Damit sicherte sich der sozialliberale Präsident eine komfortable Machtbasis für seine Reformen, mit denen er unter anderem Frankreichs Wirtschaft international wieder konkurrenzfähig machen will.

In Asien profitierten die Aktienkurse von einem deutlichen Anstieg der japanischen Exporte. Zudem will der Indexanbieter MSCI laut Börsianern in dieser Woche über die Aufnahme chinesischer Aktien in seine weltweiten Indizes entscheiden.

Eon legt zu: Morgan-Stanley-Studie zu Eon und RWE

Eine Studie der US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Aktien von Eon Börsen-Chart zeigen und RWE Börsen-Chart zeigen am Montag in unterschiedliche Richtungen getrieben. Während die Empfehlung des Analysten Nicholas Ashworth die Eon-Papiere mit bis zu 2,5 Prozent Kursplus auf das höchste Niveau seit August 2016 trieb, setzten bei RWE Börsen-Chart zeigen nach einem Hoch seit zwei Jahren Gewinnmitnahmen ein. Ashworth hält ihre Bewertung nach der Rally im bisherigen Jahresverlauf inzwischen für ambitioniert. Immerhin waren die RWE-Anteile mit gut 70 Prozent Kursplus bisher mit Abstand bester Dax-Wert 2017.

Der Experte rät nun allerdings, sich auf Eon Börsen-Chart zeigen zu konzentrieren und stufte sie entsprechend auf "Overweight" hoch, während er RWE abstufte. Bei Eon sieht er insbesondere Überraschungspotenzial bei den Dividenden. Eon-Aktien sind bislang 2017 mit plus 32 Prozent nicht einmal halb so stark gelaufen wie RWE

Möglicher Milliarden-Auftrag für Airbus

Zu den MDax Börsen-Chart zeigen -Favoriten gehörten die Titel von Airbus Börsen-Chart zeigen , die um 1,96 Prozent anzogen. Laut einem Pressebericht kann der Luftfahrt- und Rüstungskonzern auf einen rund 5 Milliarden US-Dollar schweren Auftrag aus Peru hoffen. Der Billigflieger Viva Air Peru wolle rund 30 Flugzeuge vom Typ A320neo und 15 Jets vom Typ A320ceo bestellen, hieß es. Derzeit leidet Airbus darunter, dass sein Flaggschiffs A380 kaum noch gefragt ist. Daher will das Unternehmen durch den Anbau riesiger, abgeknickter Flügelenden den Treibstoffverbrauch des weltgrößten Passagierjets um 4 Prozent verringern.

Rocket-Tochter Delivery Hero will am 30. Juni an die Börse

Im Kleinwerte-Index SDax verteuerten sich die Aktien der Startup-Schmiede Rocket Internet Börsen-Chart zeigen Internet um 1,36 Prozent. Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero, an dem Rocket rund 35 Prozent hält, peilt bei seinem Börsengang ein Gesamtvolumen von bis zu fast einer Milliarde Euro an. Platziert werden sollen bis zu rund 39 Millionen Aktien für einen Preis zwischen 22,00 und 25,50 Euro. Die Papiere sollen erstmals am 30. Juni gehandelt werden.

Dax Realtime: Hier sehen Sie Dax und Dow in Echtzeit

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH