Dienstag, 27. September 2016

Börsenprofi Bernhard Ebert zeigt Warum IT- und Öl-Aktien jetzt einen Blick wert sind

Europäische Aktien - kommt die Jahresendrally?

manager magazin online
Die bisherigen Jahreshöchststände erreichte der Eurostoxx-600-Index bereits im April, seither gingen die Kurse unter Schwankungen stetig zurück. Der Sell-Off im August (starker Kursrückgang bei hohem Volumen) testete die bisherigen Jahrestiefs, unterschritt sie jedoch nicht. Seitdem befindet sich der Index in einer Seitwärtsbewegung zwischen rund 330 und 370 Punkten.

Die Auflösung dieser Range auf der Oberseite erscheint derzeit das wahrscheinlichere Szenario. Die fundamentalen Begleitumstände wie niedrige Zinsen, Wirtschaftswachstum und steigende Unternehmensgewinne sprechen auch weiterhin für Aktien, die Monate des letzten Jahresquartals gelten traditionell als starke Börsenmonate. Der Startschuss für einen versöhnlichen Jahresabschluss der Börsen könnte das nachhaltige Überschreiten des September-Hochs sein. Neue Jahreshochs sollten in den letzten beiden Monaten allerdings nicht auf der Agenda stehen.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH