Montag, 17. Dezember 2018

Jan van Haeften Klettert bei der Metro nach oben

Mit Jan von Haeften wechselt demnächst ein Mitglied der Familie Haniel an die Spitze des Metro-Aufsichtsrates.

Duisburg - Der 69 Jahre alte gebürtige Berliner kennt sich nicht nur mit Unternehmensführung aus, sondern weiß als Spross der verzweigten Haniel-Familie auch im Detail um die Interessen der Metro- Großaktionäre. Seit 1991 gehört er dem Verwaltungsrat der Metro- Holding im schweizerischen Baar an, von wo aus in der Vergangenheit Auslandsaktivitäten gesteuert wurden.

Van Haeften machte schon als junger Mann Karriere. Mit nur 24 Jahren wurde er Geschäftsführer der Montan-Union AG in Wien. Zuvor hatte er nach dem Besuch von Privatschulen in Deutschland und Schottland eine Lehre bei Rheinpreussen in Duisburg-Homberg absolviert und war Sägewerks-Angestellter in Bebra gewesen.

Mit 27 Jahren startete er in der Autobranche als persönlich haftender Gesellschafter eines VW-Großhändlers. Es folgten zahlreiche Ämter im Banken- und Versicherungssektor sowie im Immobilienbereich.

© manager magazin 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH