Sonntag, 20. Januar 2019

Ex-IWF-Chef Politiker sind schuld an Finanzkrise

Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds, der Franzose Michel Camdessus, hat den Politikern die Hauptschuld an der Weltfinanzkrise gegeben, weil sie beschlossene Reformen nicht umgesetzt hätten.

Paris - "Ich fühle eine gewisse Frustration", sagte Camdessus der Wirtschaftszeitung "Les Echos" (Dienstagausgabe). Die nötigen Reformen seien schon vor elf Jahren im Internationalen Währungsfonds (IWF) beschlossen worden und der Fonds habe auch vor der Subprime-Krise gewarnt.

Ex-IWF-Chef Camdessus: "Doch als die Krise vorbei war und die Euphorie zurückkam, hat man vergessen, die Reform umzusetzen"
Die heutige Finanzkrise habe wie die Mexiko-Krise 1994/95 und die Asien-Krise 1997/99 "ihren Ursprung im nicht regulierten Teil des Geldmarktes". Der IWF habe schon in der Mexiko-Krise die Aufsicht über die Kapitalmärkte gefordert. Wenn man dem gefolgt wäre, "dann hätte man die Krise vermeiden können". In der Asien-Krise sei das jedermann so einsichtig gewesen, dass der IWF-Interimsausschuss 1997 für eine Statutenänderung zur Einführung der Aufsicht gestimmt habe.

"Das wurde einstimmig angenommen. Doch als die Krise vorbei war und die Euphorie zurückkam, hat man vergessen, die Reform umzusetzen", sagte der frühere Chef der Banque de France. "Heute muss man die Entscheidung von 1997 ins Werk setzen."

Das gelte auch für den "vergessenen" Beschluss, "im IWF die Machtverhältnisse zu Gunsten der Minister umzukehren", sagte der Franzose. "Die Regierungen zögern immer, einer internationalen Institution wichtige Befugnisse zu übertragen." Doch heute sehe jeder ein, dass man die Geldmärkte nicht frei von allen Zwängen lassen könne. "Wenn es im globalen Dorf keinen Wächter gibt, wird es schnell ein Dorf der Banditen, wo alle Betrüger und Menschen ohne Skrupel das Gesetz machen, wie wir das auf den Geldmärkten gesehen haben."

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung