Freitag, 14. Dezember 2018

Techem Chronik des Übernahmeversuchs

Das Unternehmen Techem blickt auf eine mehr als 50-jährige Geschichte zurück. Seit gut drei Monaten tobte ein Übernahmekampf um den Energiedienstleister. Hier die wichtigsten Stationen im Überblick.

1952: Das Unternehmen wird von Friedrich Ott in Frankfurt gegründet. Mit drei Leuten und einer Lizenz eines dänischen Unternehmens fing es an, Verdunsterröhrchen an Heizungen zu montieren. Damit wurde auch in Mehrfamilienhäusern eine gerechte Kostenverteilung möglich.

1981: Mit der Heizkostenverordnung des Bundes erhält Techem einen Wachstumsschub: Seither müssen in allen Häusern mit mehr als zwei Parteien die Heizkosten für jede Wohnung einzeln ausgewiesen werden.

1996: Der Finanzinvestor BC Partners kauft den Erben des verstorbenen Firmengründers 55 Prozent der Anteile ab.

2000: Techem geht nach der Umwandlung in eine AG an die Börse. Dabei reduziert die Familie des Gründers ihren Anteil auf 25 Prozent, BC Partners hält noch 33 Prozent.

2001: BC Partners verkauft seine Anteile.

20. Februar 2006: Auch die Gründerfamilie steigt komplett aus und verkauft ihren 25-Prozent-Anteil an verschiedene Investoren.

23. Oktober 2006: Die australische Bank Macquarie unterbreitet den Aktionären ein Übernahmeangebot und bietet 44 Euro je Aktie. Das Management reagiert skeptisch.

22. November 2006: Das Management gewinnt BC Partners als so genannten "weißen Ritter". BC Partners bietet 52 Euro je Aktie und übertrumpft damit die Australier.

11. Dezember 2006: Macquarie erhöht seine Offerte für Techem auf 55 Euro je Aktie, unter der Voraussetzung, mindestens rund 70 Prozent der Anteile zu bekommen. Damit ist Techem mit 1,36 Milliarden Euro bewertet. Das Management wirft Macquarie vor, im Gegensatz zu BC Partners keine festen Zusagen zur Unternehmensstrategie zu machen.

9. Januar 2007: Macquarie schließt mit dem Techem-Management einen Rahmenvertrag, in dem ebenfalls feste Zusagen enthalten sind.

11. Januar 2007: Macquarie und BC Partners geben bekannt, dass sie sich zur Übernahme von Techem zusammengetan haben. Das Angebot liegt weiter bei 55 Euro je Aktie, bei Erfolg von Macquarie soll BC Partners zu diesem Preis ebenfalls beteiligt werden.

2. Februar 2007: Die Übernahme von Techem ist nach Angaben von Macquarie nach monatelangem Ringen endgültig gescheitert.

dpa

© manager magazin 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH