Montag, 10. Dezember 2018

Verkauf Tank und Rast geht an Allianz-Konsortium

Eine Käufergruppe rund um die Allianz soll vom Bund für 1,25 Milliarden Mark die Tank und Rast AG übernehmen.

Bonn/München - Der Verkauf der bundeseigenen Tank und Rast AG steht unmittelbar vor dem Abschluß. Das Bundesverkehrsministerium teilte nun mit, bereits am vergangenen Donnerstag sei zwischen dem Bieterkonsortium um den Allianz-Konzern und dem Finanz- und Verkehrsministerium ein Kaufvertrag paraphiert worden.

Über die Kaufsumme machte die Behörde aber keine Angaben. Branchenkreise schätzen die Summe auf 1,25 Milliarden Mark plus eine Schuldenübernahme in Höhe von 600 Millionen Mark. Auch das mit der Privatisierung beauftragte Kölner Bankhaus Sal. Oppenheim und die Allianz bestätigten die Paraphierung.

Über den Inhalt des Kaufvertrages sei man sich einig, erläuterte eine Sprecherin des Finanzministeriums. Offen seien noch technische Details. Über den Termin des endgültigen Vertragsschlusses werde die neue Bundesregierung entscheiden. Damit sei in nächster Zeit zu rechnen. Ob der Bund künftig weiter an dem Unternehmen beteiligt sein wird, blieb zunächst unklar.

Ein Allianz-Sprecher geht davon aus, daß die Verträge in den kommenden Tagen unterschrieben werden. An dem Konsortium seien die Apax Beteiligungs-GmbH sowie die LSG Lufthansa Service Holding beteiligt. Einzelheiten würden nach der Vertragsunterzeichnung in den kommenden Tagen mitgeteilt.

Die Ausschreibung für die zu 100 Prozent im Bundesbesitz befindliche Tank und Rast AG, die 749 Serviceeinrichtungen entlang der deutschen Autobahnen unterhält, hatte zu Jahresanfang begonnen. Der Bund hatte Medienberichten zufolge mit einem Privatisierungserlös von rund einer Milliarde Mark gerechnet. Ein Börsengang nach dem Verkauf wurde ursprünglich nicht ausgeschlossen. Zur Tank und Rast gehören unter anderem 294 Tankstellen, 326 Gaststätten und 56 Motels. Im Geschäftsjahr 1997 setze das Unternehmen nach Angaben des Verkehrsministeriums 361,7 Millionen Mark um und erzielte einen Gewinn von 18 Millionen Mark. Ende des vergangenen Jahres beschäftigte die Tank und Rast AG 466 Mitarbeiter.

© manager magazin 1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH