Mittwoch, 20. Februar 2019

VEW Neue Köpfe im Vorstand

Der Aufsichtsrat des Dortmunder Unternehmens hat Gert Maichel zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Dortmund - Der 49 Jahre alte Manager tritt die Nachfolge von Fritz Ziegler an, der zum Jahresende seinen Posten vorzeitig räumen wird. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, sei außerdem der brandenburgische Wirtschaftsminister Burkhard Dreher (SPD) in den Vorstand des Energieversorgers berufen worden. Dreher, 54, wird zum 1. September 1999 die Nachfolge von Hans-Diether Imhoff antreten, der in den Ruhestand gehen wird.

Außerdem berief das VEW-Kontrollgremium unter Vorsitz des Dortmunder Oberbürgermeisters Günter Samtlebe den 53jährigen Heinz Fennekold ab 1. Januar 1999 zum Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor des Unternehmens. Der Posten wird gegenwärtig noch von Ziegler wahrgenommen. Wegen einer Steueraffäre war in den vergangenen Wochen mehrfach über die vorzeitige Ablösung des VEW-Chefs zum Jahresende spekuliert worden. Der ursprünglich bis Ende 1998 laufende Vertrag des 65jährigen war zuvor bis Mitte 2000 verlängert worden. Der neue VEW-Chef Maichel war zuletzt im Management der BASF AG tätig. Der VEW-Konzern wird im laufenden Geschäftsjahr mit rund 15.000 Mitarbeitern mehr als zehn Milliarden DM umsetzen.

© manager magazin 1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung