Mittwoch, 7. Dezember 2016

Zaudernder Mittelstand Deutschlands Unternehmen horten Kapital

Arbeit an einem Roboter bei Kuka: Deutsche Mittelständer bunkern Geld

Die Konjunktur zieht an, die Erträge sprudeln: Bessere Bedingungen, um kräftig zu investieren und zuzukaufen, werden deutsche Mittelständler kaum finden. Trotzdem bunkern sie ihr Geld wie noch nie - und legen ihr Geld lieber zu Magerrenditen an.

Frankfurt am Main - Die deutschen Mittelständler haben so viel Geld auf der hohen Kante wie nie zuvor. "Der Mittelstand baut wieder massiv Liquidität auf, hat hohe Reserven und daher hohen Anlagebedarf", sagt Professor Volker Wittberg von der Fachhochschule des Mittelstandes in Detmold. Sein Institut hat im Auftrag der Commerzbank im Frühjahr 137 Mittelständler mit 5 bis 50 Millionen Euro Umsatz und bis zu 499 Mitarbeitern befragt sowie Einzelinterviews geführt.

Rund 60 Prozent der befragten Unternehmen müssen demnach überschüssiges Geld anlegen: im Schnitt drei Millionen Euro und damit fast doppelt so viel wie im Vorkrisenjahr 2007 mit seinerzeit nur 1,7 Millionen Euro. 2009, auf dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise, war das Reservepolster sogar auf 100.000 Euro abgeschmolzen.

Die Studie bestätigt einen Trend: So ist die Ertragslage der deutschen Unternehmen deutlich besser als noch vor ein paar Jahren, zugleich aber halten sie sich aus Angst vor einer erneuten Flaute mit Investitionen in ihr Kerngeschäft zurück. Kreditklemme? Gibt es nicht, denn je besser die Unternehmen finanziert sind, desto weniger Kredite fragen sie nach. Zugleich zeigen die Zahlen, dass die Investitionen schnell ansteigen könnten, sobald sich die Unternehmen wieder sicherer fühlen - Geld ist schließlich genug da.

Für dieses Gefühl von Sicherheit nehmen die Firmen, genau wie die Privatanleger, sogar Minirenditen in Kauf. So legen die Mittelständler ihre Überschüsse vor allem in Wertpapiere mit kurzer Laufzeit an. Deren Verzinsung ist zwar mikroskopisch, dafür können sie umstandslos versilbert werden, sobald sich eine sinnvollere Gelegenheit zum Geldausgeben bietet.

Seite 1 von 2
Nachrichtenticker

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH