Brutto-Netto-Rechner

DPA

Was von Ihrem Lohn übrig bleibt: Der Brutto-Netto-Rechner von manager magazin online verrät Ihnen, was Sie nach Abzug von Steuern und Beiträgen zur Sozialversicherung an Nettogehalt bekommen.
Hier geht es zum Brutto-Netto-Rechner

Selbstcheck Börsensucht

  • Copyright: DPA
    DPA
    Exzessives Zocken an der Börse birgt gerade für Erfolgsmenschen Suchtgefahren. Im Selbstcheck des Suchtexperten Werner Gross können Sie prüfen, wie gefährdet Sie sind.
  • Selbstcheck: Sind Sie börsensüchtig?

Der richtige Fondsmix für Sie

Zinsen

17.04.2014 Mittel % Spanne %
Tagesgeld (5000 Euro) 0,68 0,05 - 1,55 Tagesgeld 5.000 ?
Festgeld (12 Monate) 0,65 0,20 - 1,70 Festgeld 12 Monate
Sparbriefe (5 Jahre) 1,36 0,50 - 2,50 Sparbriefe 5 Jahre
Baugeld (10 Jahre) 2,35 2,01 - 4,90 Baugeld Eff.zins 10 J.
Ratenkredit (36 Monate) 5,56 3,82 - 9,69 Ratenkredite 36 M.
Girokonto (Dispokredit) 10,17 5,00 - 13,74 Dispozinsen




Reform des Quotensystems

China will Anleihemarkt offenbar stärker öffnen

Reform des Quotensystems: China will Anleihemarkt offenbar stärker öffnen

Die Regierung in Peking will es Ausländern künftig erleichtern, auf dem weltweit drittgrößten Anleihemarkt zu handeln. Insidern zufolge soll die Regelung aber nur für bestimmte Investoren gelten. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Börsenkurse der Woche

Überraschen Sie uns, Herr Grüner!

Börsenkurse der Woche: Überraschen Sie uns, Herr Grüner!

Serie Der "Chart of Doom" sorgt für unbegründete Gruselgefühle, Haliburton profitiert von der stärkeren Weltwirtschaft - und die rege Nachfrage nach Griechenland-Anleihen überrascht alle. Die Show der Börsenkurse, auf die Anleger jetzt achten sollten - heute von Börsenprofi Thomas Grüner. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Anlage-Illusion

Das Gesetz der großen Zahl

Von Arne Gottschalck
Anlage-Illusion: Das Gesetz der großen Zahl

Dax-Geflüster Stark schwankende Börsen, niedrige Zinsen - Geld anzulegen ist derzeit keine einfache Aufgabe. Viele Anleger vertrauen dem Gesetz der großen Zahlen - ein gefährlicher Glaube. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Kapitalflüsse

Anleger kehren zurück in die Schwellenländer

Von Christoph Rottwilm
Kapitalflüsse: Anleger kehren zurück in die Schwellenländer

Analyse Kehrtwende der Anleger: Mit den Börsen der Schwellenländer geht es seit einiger Zeit wieder aufwärts. Zuletzt verzeichneten entsprechende Aktienfonds zudem erstmals seit langem wieder Mittelzuflüsse. Ist die Krise schon vorüber? mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Börse

Dax setzt Erholung fort

Börse: Dax setzt Erholung fort

Am europäischen Aktienmarkt war die Stimmung der Anleger vor Ostern wechselhaft. Im späten Handel drehte der Dax jedoch wieder in die Gewinnzone und setzte seine am Vortag begonnene Erholung fort. Daimler und Tui legen deutlich zu. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Graumarkt-Affäre

120 Millionen verschwundene Euro und der umtriebige Herr H.

Von Christoph Rottwilm und Arne Gottschalck
Graumarkt-Affäre: 120 Millionen verschwundene Euro und der umtriebige Herr H.

Exklusiv Ein neues Kapitel im neuen Krimi am grauen Kapitalmarkt: Ein Anwalt, ein Detektiv und die Staatsanwaltschaft wollen den Verbleib von 120 Millionen Euro aufklären. Nun hat ein branchenweit bekannter Strippenzieher sein Vertriebsunternehmen verkauft. Seine Unschuld beteuert er dennoch. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Anlage

Der riskante Risiko-Begriff

Von Arne Gottschalck
Anlage: Der riskante Risiko-Begriff

Interview Noch immer werden Risiken bei der Geldanlage unterschätzt. Ein Interview mit Jens Kroeske, Mathematiker und Risikomanager bei Standard Life Investments, über Risiken, ob man sie ausschalten kann - und was Privatanleger machen können. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Nachfolger gesucht

Börsenchef Francioni geht spätestens 2016

Von Dietmar Palan
Nachfolger gesucht: Börsenchef Francioni geht spätestens 2016

Exklusiv Reto Francioni, Chef der Deutschen Börse, wird keine weitere Amtszeit mehr bestreiten. Der Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Faber lässt bereits einen Nachfolger suchen. Für Francioni wäre dann spätestens 2016 Schluss. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Joseph Stiglitz

Wie man den Tempowahn an der Börse bremsen kann

Von Arne Gottschalck
Joseph Stiglitz: Wie man den Tempowahn an der Börse bremsen kann

Um die Gefahren des Hochgeschwindigkeitshandels an der Börse Herr einzudämmen, schlägt der Säulenheilige der Ökomonie, Joseph Stiglitz, ein überraschend einfaches Mittel vor. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Börsengang im Juni geplant

Euronext soll wieder französisch werden

Börsengang im Juni geplant: Euronext soll wieder französisch werden

Die Börsen Nyse und Euronext gehen wieder getrennte Wege. Die Fünfländer-Börse wird abgespalten und geht im Sommer in Paris an die Börse. Acht Anker-Investoren sollen den Börsengang absichern und verhindern, dass sie an einen Wettbewerber fällt. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Düstere Prognose

Dr. Doom prophezeit Börsencrash

Von Christoph Rottwilm
Düstere Prognose: Dr. Doom prophezeit Börsencrash

Marc Faber macht seinem Ruf als Untergangsprophet an der Börse alle Ehre. Den Kursen stünde ein schlimmerer Crash bevor als 1987, sagte "Dr. Doom" jetzt in einem Interview. Der Absturz von Tech- und Biotechtiteln sei erst der Anfang. mehr... Twitter GooglePlus Facebook






Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif