Dienstag, 11. Dezember 2018

T-Systems Telekom tauscht Vertriebs-Chef in Deutschland aus

Hagen Rickmann: Der aktuelle Vertriebsleiter von T-Systems wird Dirk Wössner ablösen und den Vertrieb des Deutschlands-Geschäftes der Telekom übernehmen

Der Vorstands-Umbau bei T-Systems zieht weitere personelle Konsequenzen bei der Deutschen Telekom nach sich. T-Systems-Geschäftsführer Hagen Rickmann wechselt zur Deutschland-Gesellschaft. Vertriebsleiter Dirk Wössner verlässt das Unternehmen.

Hamburg - Nach Informationen von manager magazin online wird sich demnächst auch die Zusammensetzung der Deutschland-Geschäftsführung unter Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme ändern. So wird demnächst Hagen Rickmann, derzeit noch Vertriebsleiter der Geschäftskunden-Sparte T-Systems, den Vertrieb des Deutschland-Geschäftes der Telekom übernehmen.

Rickmann löst damit Dirk Wössner ab, der diese Rolle im Vorstand der Deutschland-Gesellschaft der Telekom seit 2012 innehat. Nach Informationen von manager magazin online wird Wössner den Konzern verlassen, um bei einem anderen Konzern im Ausland anzuheuern.

Die Personalie ist Folge einer größeren Rochade in Bonn. Wie manager magazin online bereits gestern berichtete, will Telekom-Chef Timotheus Höttges das Geschäft mit Business-Kunden der T-Systems und das der Deutschland-Gesellschaft besser aufeinander abstimmen. Dafür lässt Höttges eigens einen neuen Vorstands-Posten bei T-Systems einrichten. Diese Aufgabe wird der Telekom-Topmanager Patrick Molck-Ude übernehmen. Rickmann scheidet dagegen bei T-Systems als Vertriebsleiter aus - und tritt bei der Deutschland GmbH wieder als solcher an.

Die Personalien dürften Anfang kommender Woche offiziell bekannt gegeben werden. Sie unterliegen noch der Zustimmung des Aufsichtsrats. Ein Telekom-Sprecher wollte sich zu dem Thema nicht äußern.

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH