Dienstag, 20. November 2018

Wo sich immer mehr Start-ups niederlassen Wird Fort Lauderdale das neue Silicon Valley?

Silicon-Valley-Alternativen: Die fünf Metropolregionen mit der höchsten Start-up-Aktivität
REUTERS

Vierfach so hohe Mieten wie im Rest der Staaten und unbezwingbare Konkurrenz durch Tech-Giganten: Für junge Start-ups ist das Silicon Valley ein hartes Pflaster. Immer mehr Gründer ziehen weg aus der Gegend. Warum es besser ist, in Fort Lauderdale ein Unternehmen starten.

Der neue Trend heißt "Off Silicon Valleying." Letztes Jahr verließen mehr Amerikaner das Silicon Valley als hergezogen sind. Knapp die Hälfte der Einwohner wollen die San Francisco Bay Area innerhalb der nächsten Jahre verlassen, schreibt der "Economist". Das Silicon Valley, Sitz von Giganten wie Google, Facebook und Netflix, würde zunehmend "Opfer des eigenen Erfolgs" werden.

Für junge Start-ups wird es zunehmend schwerer im Silicon Valley zu wachsen. Grund sind vor allem die hohen Mieten. Die sind in der Bay Area viermal höher als in den meisten anderen amerikanischen Städten. Dasselbe gilt für die Lebenshaltungskosten. Außerdem ächzt das Silicon Valley unter einer großen Steuerlast: In keinem Staat gibt es eine höhere Einkommenssteuer als in Kalifornien.

In Florida entfällt die staatliche Einkommenssteuer. Das kommt den vielen Start-ups gelegen, die sich in den letzten Jahren in Fort Lauderdale angesiedelt haben. In der Stadt nördlich von Miami gibt es nicht nur schöne Strände, sondern auch eine blühende Start-up-Kultur. Die Kauffmann Foundation, eine Stiftung zur Förderung von Unternehmertum, führt in einer Studie von 2017 die Metropolregion Miami-Fort Lauderdale als Region mit der höchsten Start-up-Aktivität an. San Francisco kommt im Ranking erst auf Platz 14. Ein Jahr davor reichte es noch zum vierten Platz.

Bis Fort Lauderdale das neue Silicon Valley wird, müsste viel passieren. Noch immer fließt das meiste Wagniskapital in die Bay Area, wie eine Grafik des "Economist" zeigt. Bis Mitte August 2018 waren es bereits mehr als 30 Milliarden Dollar. In die Metropolregion Miami-Fort Lauderdale flossen knapp zwei Milliarden Dollar. Doch das Kapital ist ungleich verteilt, beweist der Silicon Valley Index. 22 Megadeals wurden 2017 im Silicon Valley geschlossen, gemeint sind damit Investments von mehr als 100 Millionen Dollar in ein einzelnes Unternehmen.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH