Freitag, 16. November 2018

Deutscher Verpackungspreis Prämierter Müll

Was die einen als Abfall bezeichnen, ist den anderen eine Preisverleihung wert: In diesem Jahr wird zum 29. Mal der "Deutsche Verpackungspreis" vergeben. Von Butter aus der Tube bis zu Suppendosen mit schlanker Taille - außergewöhnlich oder nützlich müssen sie sein. manager-magazin.de zeigt eine Auswahl.

Hamburg - Eigentlich ist Prilino ja ganz niedlich: Der kleine Kerl mit Spülmittel im Bauch und einem Spender auf dem Kopf sieht fast aus wie ein Spielzeug. Doch genau das ist Prilinos Problem: Ein Kleinkind verwechselt ihn schon mal schnell mit einer Puppe und Spülmittel ist schnell verschluckt.

In ihrem Streben nach Aufmerksamkeit im Supermarktregal greifen die Designer schon mal daneben. Doch die meisten bekommen den Spagat zwischen Form und Funktion trotzdem gut hin. Die 24 besten Entwürfe wurden jetzt in fünf Kategorien mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet.

Moderne Verpackungen helfen dabei vor allem, Probleme des Alltags aus dem Weg zu schaffen. Weil Kräuterbutter aus der Butterdose meistens unansehnlich aussieht, wenn alle Grillpartygäste mit ihren fettigen Messern darum herumstochern, kam die bayrische Firma Linhardt auf die Idee diese Butter künftig aus der Tube anzubieten – und räumte damit gleich zwei Auszeichnungen ab.

Mit dem Tea-to-go-Becher der Firma RPC Bebo Plastik müssen Teetrinker unterwegs nicht mehr mit den Fingern im heißen Wasser nach dem Beutel fischen, sondern können diesen mit einem Zug durch den Deckel ziehen, wobei der Beutel gleich abgetropft wird.

Doch nicht nur praktische, sondern auch besonders hübsche Verpackungen wurden für den Preis nominiert. Die "schlanken" Konservendosen der Firma Crown Food wurden zwar nicht ausgezeichnet, fallen aber gegenüber ihren Kollegen durch ihre Taille auf.

Eine gute Verpackung muss nach Ansicht des Deutschen Verpackungsinstituts, das auch den Preis auslobt, vor allem funktional, neu, wirtschaftlich und sicher sein. Auch die Emotionen des Kunden sollten durch das Äußere angesprochen werden. Der Preis wird nun schon zum 29. Mal verliehen. Mit 330 Bewerbern war er in diesem Jahr so beliebt wie nie zuvor.

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH