Dienstag, 22. Januar 2019

Paypal Konkurrenz für die Kreditkarte

Das Web-Bezahlsystem Paypal findet in Deutschland immer mehr Anhänger. Neben der Nutzerfreundlichkeit und den niedrigen Einstiegshürden gibt es vor allem einen Grund für den Erfolg des Finanzunternehmens: Paypal ist eine Tochter von Ebay.

Frankfurt am Main - Nach einem Kundenzuwachs von 225 Prozent in nur einem Jahr will Paypal die Kreditkarte bei Bezahlungen im Internet überholen.

"Der Händler muss nicht wissen, von welcher Kreditkarte oder welchem Konto das Geld kommt" Paypal-Geschäftsführer Frerk-Malte Feller
Schon jetzt werde das eigene Bezahlsystem von 29,9 Prozent aller Onlineshops in Deutschland angeboten und liege damit mit der Kreditkarte etwa auf gleicher Höhe, sagte Paypal-Geschäftsführer Frerk-Malte Feller unter Bezugnahme auf eine noch nicht veröffentlichte Studie über "Internetzahlungssysteme aus Händlersicht".

Beim Start der deutschen Paypal-Website im Februar 2004 gab es nach Angaben Fellers 400.000 Kunden in Deutschland, die das Bezahlen mit diesem Dienst bereits über das internationale Portal nutzten. In Amerika stellte Paypal bei seiner Einführung eine Innovation dar, weil dort statt Überweisungen Kreditkartenzahlungen gängig sind.

In Deutschland hatten Kritiker auf Grund des anderen Zahlungsverhaltens der Kunden mit einer langsameren Marktdurchdringung gerechnet. Diese Prognose aber war ein Irrtum. Im Februar dieses Jahres führte das zu Ebay Börsen-Chart zeigen gehörende Unternehmen 1,3 Millionen Kundenkonten.

Der Paypal-Service ist eine Instanz, die zwischen Käufer und Verkäufer vermittelt. Anstatt bei jedem Händler immer wieder neu seine Kontodaten für die Lastschrift oder die Kreditkartendaten anzugeben, teilt der Käufer diese sensiblen Informationen nur ein einziges Mal dem Paypal-Service mit. Dieser sorgt dann für die Abwicklung des Zahlungsvorgangs bis zum Händler.

Für die Käufer fallen dabei keine Kosten an. Der Zahlungsempfänger zahlt bei Inlandsgeschäften zurzeit nur dann eine Gebühr an Paypal, wenn es sich um eine Kreditkartentransaktion handelt. Falls der Kunde ein Guthabenkonto bei Paypal aufgebaut hat, ist der Empfang von Geld aus diesem Konto gebührenfrei. Zumindest bis Ende des Jahres fallen auch bei der Lastschriftzahlung über Paypal für den Händler keine Kosten an.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung